NÖ: Siebente Laubholzversteigerung erzielte über eine halbe Million Euro

Rund 2.000 Festmeter Laubholz wurden versteigert
Teuerster Stamm: Bergahorn erzielte über 7.000 Euro


Heiligenkreuz – Bereits zum siebenten Mal fand die Laubholzsubmission in Heiligenkreuz statt und hat sich mit den ausgezeichneten Ergebnissen längst als Dauererfolg in der Forstwirtschaft etabliert. 452 Waldbesitzer haben mehr als 3.000 Stämme angeliefert die insgesamt über eine halbe Million Euro erzielten. Rund 2.000 Festmeter Holz wurden insgesamt verkauft.

Heiligenkreuz: „Das heurige Ergebnis hat gezeigt, dass trotz der schwierigen Lage am Holzmarkt Qualität auch in schwierigen Zeiten ihren Wert hat. Die Submission hat damit ihren Stellenwert als wichtiger Einkommensfaktor für die NÖ Waldbesitzer gefestigt und ist ein Erfolgsmodell der LK und des Waldverbandes“, so LK NÖ Vizepräsidentin Theresia Meier: „Die professionelle Organisation unserer Experten aus der Forstabteilung bringt unseren Waldbauern höhere Erlöse und macht die Veranstaltung jedes Jahr zu einem Treffpunkt für Holzexperten,“ so Josef Binder, Obmann des NÖ Waldverbandes.


Bergahorn teuerster Stamm
Trotz des Trends zu dunklen Baumarten war der Bergahorn preislich keinen Modeschwankungen unterlegen. Er war gleichzeitig auch teuerster Stamm und erzielte einen Rekordpreis von 7.000 Euro. Klassische Einsatzgebiete der Top Stämme sind Ausstattungen für Hochseeyachten, Hotels aus Top Kategorien und Armaturen von Luxuslimousinen. Der teuerste Stamm geht nach Deutschland, wird dort verarbeitet und findet seine Bestimmung in einem Hotel in Dubai.

 

Ergebnis Submission 2009:

Losverzeichnis mit Geboten NOE 2009
Stammnummer Losnummer NOE 2009
Gebote ueber 1000 NOE 2009
Submission NOE 2009 Uebersichtstabelle

 

Fotos vom Aktionstag:

Fotos vom Submissionsplatz: